Homematic Programme, Systemvariable und Geräte benennen

Aus WagoTEC
Version vom 24. Oktober 2021, 17:14 Uhr von Juergen Wagner (Diskussion | Beiträge) (Von Homepage übertragen)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)

Welches Beizeichnungsschema verwendet man am besten?

Am Anfang macht man sich nicht allzu viele Gedanken welches Schema man, bei der Bezeichnung der Programme, den angelegten Systemvariablen und natürlich den angelernten Geräten benützt.

Aus Erfahrung kann ich da nur dazu raten, sich ziemlich früh damit auseinander zu setzen. Solange man nur über die Benutzeroberfläche der Homematic programmiert, spielt das Schema keine große Rolle, sobald aber Programmteile als Homematic-Scripte ablaufen sollen und der Umfang des Projektes immer komplexer und größer wird, rächt sich die Verwechslung von einem "-" und einem "_" mit einem großen Zeitaufwand für die Fehlersuche! Auch gibt es Probleme, wenn eine System-Variable den gleichen Namen wie ein Programm hat. Das ist bei der Homematic durchaus erlaubt, nur das auseinander halten dieser zwei gleichen Bezeichnungen in Scripten wird sehr schwierig bis unmöglich und macht dann unnötige Probleme.

Ich benutze deshalb für mich folgendes Schema:

  • Systemvariable werden immer mit einem Unterstrich geschrieben (Beispiel: Heizstatus_Wohnzimmer)
  • Programme werden immer mit einem Minuszeichen geschrieben (Beispiel: Heizung-Wohnzimmer-Steuern)
Die angelernten Geräte werden am besten benannt mit Geräteart-Raum-Sensor
Art Präfix Grundbezeichnung Beispiel mit benanntem Sensor/Aktor
Themostat am Heizkörper Heizkoerper Heizkoerper-Bad Heizkoerper-Bad-Regler
Fensterkontakt Fenster Fenster-Bad Fenster-Bad-AL
Türkontakt Tuer Tuer-Bad Tuer-Bad-AL
Wandthermometer Wand Wand-Bad Wand-Bad-Regler

Egal wie, wenn man dies sinnvoll macht, kann man später daraus einen großen Nutzen daraus ziehen. In einem späteren Projekt, das ich noch in der IObroker Sektion vorstelle, werden bei leeren Batterien EMails versendet. Die Namen der Sensoren mit den leeren Batterien werden direkt aus den vergebenen Gerätenamen der HomeMatic abgeleitet. Sind die Bezeichnungen nicht aussagekräftig, geht das dann natürlich schief.

Ich habe da auch so einiges an Lehrgeld (in Form von tagelanger Fehlersuche) bezahlt, nachdem ich notgedrungen meine Wildwuchs an Benennungen beseitigt hatte.

Also mein Rat: Gründlich darüber nachdenken und dann loslegen!