Nach dem erstellen der einzelnen Heizgruppen, kommt nun die Grundprogrammierung der Heizprofile für die erstellten Heizgruppen hinzu.

Es ist wichtig, dass man sich im dazu bereits im Vorfeld Gedanken macht, wie das Heizprofil für eine ganz normale Woche aussehen soll, also wie die einzelnen Räume beheizt werden, ohne Urlaub, Krankheit und Schulferien.

Beispiel:

  • Badezimmer morgens unter der Woche von 5:30h bis 8:00h auf 24º, danach Absenkung auf 20º, Abends dann von 20:00h bis 21:30h wieder 24º
  • Badezimmer am Wochenende von 08:00h bis 10:00 auf 24º usw.
  • Büro am Wochenende .....
  • Büro unter der Woche ....
  • Wohnzimmer ....
  • usw.

Also für jede Gruppe ein Heizprofil erstellen, so wie ihr das auch an einem Regler ohne HomeMatic machen würdet, das heißt, dass diese Heizprofile ohne zu tun der HomeMatic direkt von den gruppierten Geräten autark ausgeführt werden. Selbst wenn die HomeMatic ausfällt, heizen die Gruppen wenn sie im AUTO-Mode betrieben werden, nach den erstellten Heizprofilen weiter.

Die einzelnen Heizgruppen werden dann überwiegend im Auto-Mode betrieben, es sei denn, dass eine besondere Steuerung nötig ist, wie zum Beispiel das Lüften, Urlaubstage, Krankheitstage, dann wird die Steuerung direkt von der HomeMatic oder von IObroker übernommen.

Dieses vorgehen erzeugt wenig Funkverkehr und das ist ja eines der Ziele, die damit verfolgt werden sollen.

   
© WagoTec.de