Hauptmenü  

   

Elektronik  

   

Login  

   

Beitragsseiten

 Nachdem ein zweites, baugleiches BreakOutBoard ankam, war nach dem ersten Test klar, das Ding ist genauso mit falschen Werten bestückt. Diesmal wollte ich es aber richtig machen und zuerst geeignetes Werkzeug besorgen. Dabei ging auch so einiges schief (DOA).

So wie es aussieht, sind alle Board dieses Herstellers mit falschen Werten bestückt, der Chip funktioniert zwar, die Erkennungsrate ist aber äusserst mies, beim letzten Gewitter wurden selbst Blitzschläge überm Kopf so gut wie nicht erkannt.

Nachforschungen meinerseits ergaben folgendes:

  • Vom Hersteller AMS gibt es ein Enwicklungs-/Demo-Board
  • Im Schaltplan dort sind im Schwingkreis auch 2 Kondenstoren drin
  • Im Internet kursieren Referenz Schaltungen mit 1x1000pF + 1x100pF
  • Dies wurde wohl bei den Boards von CJMCU 1zu1 übernommen
  • Getestet hat es wohl keiner
  • Mag sein, dass dies beim Entwicklungsbord sogar funktioniert (evt. andere Antenne?)
  • Die Original Dokumentation bei AMS ist richtig, dort ist der Schwingkreis mit 1x270pF und 1x680pF bestückt

Es ist mir ein Rätsel wieso das noch nicht aufgefallen ist, ein Schelm wer böses dabei denkt.......

 

Nachdem nun das benötigte Werkzeug vorhanden ist, wurde die Bestückung des Breakout Boards abgeändert. Ziel der Kalibrierung soll eine Zielfrequenz der Antenne im Bereich 482.5 KHz bis 517.5 KHz sein, damit die internen Algorithmen des Gewitter Chips, vernünftig funktionieren. Je näher an 500KHz desto besser. Hier folgen die entsprechenden Ergebnisse:

Das Ergebnis mit der Original Bestückung vom Board Hersteller (1000pF + 100pF = 1100pF), nicht mal innerhalb des Toleranz Bereiches.

Tuning AS mit Original Bestueckung

Nach dem entfernen des 100pF Kondensator sieht es etwas besser aus, zwar innerhalb der Toleranz aber naja.....

Tuning AS Original 100nF entfernt

Nach ersetzen der Kondensatoren mit den richtigen Werten (680pF + 270pF), perfekt, kann bis auf 432Hz an die 500KHz heran kalibrieren.

Tuning AS Eigenbestueckung

 

Man sieht, das auswechseln der Kondensatoren hat sich gelohnt, aber oft mache ich das mit Sicherheit nicht. Die 1mm langen Kondensatoren waren für mich echt eine Herausfordererung.

Bald geht es hier weiter............

Kommentare   

0 # Helmut 2020-10-01 18:15
Nachdem bei meinem ersten Board auch die Kondensatoren falsch bestückt waren, hatte ich mir eines von einem anderen Hersteller bestellt. Auch dieses war falsch bestückt. Mit 820pF und 100pF parallel gehen nun beide.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
0 # Helmut 2020-09-27 20:24
Da ist anscheinend mit den Einheiten etwas schief gegangen: in der Zeile über dem ersten LCD-Bild müssen die Einheiten der Kondis pF sein und nicht nF. Das ist Faktor 1000 zu groß!
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
0 # Jürgen Wagner 2020-09-27 21:38
Vielen Dank! Ist mir überhaupt nicht aufgefallen! Es wird eh Zeit, dass ich da mal weiter mache!

Danke!
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
   
© WagoTec.de